Alle Artikel mit dem Schlagwort: selbsttätige einparkhilfe

Selbstlenkende Systeme

In modernen Fahrzeugen mit Einparkhilfe werden immer häufiger auch selbstlenkende Systeme eingebaut. Diese sogenannten Parklenkassistenten übernehmen beim Einparken die notwendigen Lenkmanöver vollständig. Die Einparkhilfe wird hierbei durch einen Elektromotor ergänzt, der die elektro-magnetische Servolenkung antreibt. Viele Systeme werden durch eine Rückfahrkamera ergänzt. Damit kann der Fahrer die Manöver auf dem Bildschirm nachverfolgen. Wie selbstlenkende Systeme funktionieren Das System muss vom Fahrer aktiviert werden. Wenn nun eine bestimmte Geschwindigkeit unterschritten wird, vermisst das System vermisst während der Vorbeifahrt die Parklücke. Das Ergebnis wird dem Fahrer angezeigt. Der Fahrer muss einen vorgegebenen Abstand zur Parklücke lassen. Dann legt er den Rückwärtsgang ein und gibt vorsichtig Gas. Der Assistent übernimmt nun das Ein- und Gegenlenken in die Parklücke vollständig. Wird der Mindestabstand am Fahrzeugheck unterschritten, muss der Fahrer Bremsen und den Vorwärtsgang einlegen. Im Anschluss übernimmt wieder das System das Ein- und Gegenlenken und wird dabei durch die vorderen Sensoren unterstützt. Der Fahrer die komplette Zeit im Fahrzeug Gas und Bremse betätigen. Dadurch ist er natürlich auch weiterhin in der Verantwortung und muss Einparkvorgang überwachen und bei Bedarf einzugreifen.